M. Akbas - Faltentherapie mit Botox

Startseite
Sicherheit
Anwendung
Wirkung
Durchführung

Botox bei Migräne
Botox bei Schweiß

Schlagworte zu
diesem Thema :
botox clostridium botulinum, nervengift, botox, botox krähenfüße, botulinumtoxin botox, botox injections, botox gegen falten, botox cosmetic, botox gift

Botox gegen Falten

Botox Anwendung bei Mimik-Falten

Botulinumtoxin, auch BOTOX genannt, ist ein rezeptpflichtiges Arzneimittel, welches in Deutschland und den meisten anderen europäischen Ländern nur von approbierten Ärzten verwendet werden darf. Botox zur Therapie gegen Falten Botulinumtoxin A (Handelsnamen Botox, Dysport, Xeomin, Vistabel, Bocouture) ist ein natürlich vorkommendes Bakterieneiweiß. Botulinumtoxin Typ A (Botox) setzt sich am Muskel an den Nervenendigungen an, die für die Reizübertragung zum Muskel verantwortlich sind. Er entlässt einen Teil des Proteins in die Nervenendigung.

Wirkungsweise von Botulinumtoxin A - Botox

Botox entfaltet im eine Blockade-Wirkung, indem es die Freisetzung von Botenstoffen, die die Reizübertragung auf den Muskel auslösen, blockiert. Im Ergebnis können dann die betroffenen Muskeln nicht mehr aktiviert oder angespannt werden. Nach Eintritt der Botoxwirkung verbleibt der Muskel in einem entspannten Zustand.

Sämtliche anderen Nervenfunktionen wie z.B. das Tasten, Fühlen oder das Druckempfinden werden durch Botox nicht beeinflusst. Botulinumtoxin A (Botox) wird seit längerem zur Behandlung bei Spastiken, z.B. Muskelverkrampfungen im Augenbereich und Stirnbereich bei Lidkämpfen. Auch bei Kindern kommt Botox zum Einsatz z.B. bei Muskelspastiken.

Für die oben genannten Anwendungsgebiete wurde Botulinumtoxin-Botox vom zuständigen Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zugelassen und die Behandlungskosten werden von den Krankenkassen übernommen.

Botox Unterspritzung - Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin A

Botulinumtoxin (Botox) wird in die entsprechenden mimischen Gesichtsmuskeln injiziert. Diese Mimikmuskeln verursachen die unliebsamen Glabellafalten, horizontale Stirnfalten, Zornesfalten oder Krähenfüsse. Nach der Botox Unterspritzung vermindern sich die Mimikfalten die Haut zu glättet sich. Die Einspritzung von Botox in sehr geringer Mengen hemmt den entsprechenden Muskel im Gesicht. Der Entstehung bzw. Verstärkung der mimischen oder dynamischen Falten wird durch die Botoxwirkung vorgebeugt.

Zu den dynamischen Falten gehören die Glabellafalten, Krähenfüsse, Zornesfalten, quere Stirnfalten, Oberlippenfalten und Kinnfalten. Die volle Wirkung nach der Botoxbehandlung entfaltet sich ca. 4 bis 7 Tage nach der Einspritzung und hält ca. 4 bis 6 Monate an. Einen nachhaltigen Effekt von Botox - bis zu einem Jahr - wird durch Wiederholungsbehandlungen erzielt.

Die Anwendung des Medikamentes BOTOX (irrtümlich oft auch Botoks oder Botoxs geschrieben) gegen die mimischen Falten ist im Volksmund inzwischen so weit verbreitet und durch Medien bekannt gemacht worden, dass sich der Begriff "Botoxbehandlung" unabhängig von der genauen Bezeichnung des verwendeten Medikamentes als Begriff für die Faltenbehandlung durchgesetzt hat.

Faltenunterspritzung mit Botox in Kürze

Gegen Falten hilft: Botox spritzen - wie man mit Botulinumtoxin A (z.B. Botox ®, Dysport ®) mimisch bedingte Falten behandeln kann, darüber können Sie sich schnell und einfach in diesem Kapitel informieren. Zur Beseitigung folgender Erscheinungen dient die Injektion von Botulinumtoxin-A ( Botox ®): Falten in der Glabella, Krähenfüßen, horizontale Stirnfalten, Mundwinkel, Kinnrunzeln, Tabaksbeutelmund, Traurigkeitsfalten, Raucherfalten, Querfalte zwischen Kinnspitze und Unterlippe, Pflasterstein-Muster, Truthahn-Hals. Botulinumtoxin-A ( Botox ®) ist ein natürlich vorkommendes Bakteriengift, das auf bestimmte Nervenimpulse blockierend wirkt. Spritzt man Botox ® in den Muskel, werden die dorthin geleiteten Nervenimpulse gezielt blockiert, so dass der entsprechende Muskel nicht weiter wie üblich angespannt werden kann. Unbeeinflusst davon bleiben allerdings anderen Nervenfunktionen, wie das Tasten und Fühlen durch die Haut. Außerdem lässt die Bildung von Schweiß nach.

Kontakt :
Dr. med. M. Akbas Ästhetisch Plastische Chirurgie

Luegallee 10
40545 Düsseldorf

T 0211 - 585 899 80
M post@m-akbas.de

Hier gelangen Sie zur Praxis von
Dr. Mehmet Akbas


Unverbindlich
einen Termin
vereinbaren


Hier gelangen Sie zur ARTEO KLINIK